Bocholt

Kartenblatt 31

Die größte Stadt im westlichen Münsterland und am unteren Niederrhein ist vor allem eine Einkaufsstadt mit über 20.000 qm Fußgängerzone und einkaufsnahem Parkraum. 22 Kilometer Stadtgrenze sind gleichzeitig Staatsgrenze zu den Niederlanden, die durch „Grüne Grenzen“ für Wanderer und Radler durchlässig ist.
Bocholt ist auch der Firmensitz unseres Unternehmens und liegt nur ca. 5 km abseits der NiederRheinroute.
Sie verlassen die NiederRheinroute in Isselburg-Werth.

Zu den Sehenswürdigkeiten im Stadtzentrum gehören das Historische Rathaus in niederländischer Backsteinrenaissance (1618-21), die Pfarrkirche St. Georg, ein spätgotischer Hallenbau (1415-86) mit Schatzkammer sowie Haus Woord, Münsterstr. 13 (Nur Außenbesichtigung!) ein Herrenhaus mit Ziegel- und Werksteinfassade aus den Jahren 1792- 95.

 

Die Erholungsanlage Aa-See und der nahe Stadtwald mit Wildgehege und Kinderspielplatz laden zum Verweilen ein.

 

Schlösser, Burgen, Herrensitze

Schloss Diepenbrock im Stadtteil Barlo zählt zu den ältesten Rittersitzen in der Umgebung Bocholts. 1326 wurde es urkundlich zum ersten Mal erwähnt, und schon früh haben die Diepenbrocks, die von dem Rittersitz Namen und Ursprung herleiten, sich in Bocholt niedergelassen. Sie zählten zu den bedeutendsten Familien dieser Stadt, erfüllten ihre Pflichten als Bürger in der Verwaltung, öffentlichen Ämtern, als Ratsherren, Schöffen, Bürgermeister und haben das Geschichtsbild Bocholts mitgeprägt.

Einem Zweig dieser Stadt- Bocholter Diepenbrocks entstammt Melchior Kardinal von Diepenbrock, Fürstbischof von Breslau, der 1798 in Bocholt geboren wurde. Das idyllische kleine Wasserschloss in Barlo mit seiner nunmehr über 660-jährigen Geschichte wurde in den siebziger Jahren vollständig restauriert. In den barocken Gartenanlagen des Schlosses stehen Bäume, angefangen vom über 200 Jahre alten Tulpenbaum bis zu Zürgelbäumen, Kreuzzypressen und Birnenquitten. Hier  finden auch naturverbundene Gäste eine ruhige Ecke, die sie begeistert. Schloss und Parkanlagen, das völlig restaurierte Torhaus mit einer Zugbrücke aus Eichenholz sowie das Schlosshotel-Restaurant vermitteln Besuchern und Gästen eine Atmosphäre der Ruhe und Entspannung.

(Schlosshotel z. Zt. geschlossen)
Nur Außenbesichtigung!

LWL-Industriemuseum

Textilwerk Bocholt • Weberei & Spinnerei

Uhlandstraße 50

46397 Bocholt

www.lwl.org/industriemuseum/standorte/textilwerk-bocholt

textilwerk@lwl.org

02871 - 21 61 10

02871 - 21 61 13 3

Badespaß in Bocholt:

Inselbad Bahia • Hemdener Weg 169 • Tel.: 02871-272660 • www.bahia.de

Schwimm- und Badespaß in der Badebucht am Bocholter Aasee. • www.bocholt.de

Tourist-Info
Nordstr. 14

46399 Bocholt

Tel.: 0 28 71 / 50 44
www.bocholt.de