Aktuelles vom Niederrhein & aus dem Münsterland

Aktuelles vom Niederrhein & aus dem Münsterland

Kinderführung mit Laternen • Unterwegs mit dem Nachtwächter durch Rees (23.10.2018)

REES. Zu einer Nachtwächterführung speziell für Kinder, lädt der Reeser Nachtwächter Heinz Wellmann alle Interessierten in den Herbstferien ein. Am Dienstag, den 23. Oktober zieht der Gildemeister der deutschen Nachtwächter wieder mit seinem Nachtwächterlehrling Jan durch die älteste Stadt am unteren Niederrhein. Treffpunkt ist um 20 Uhr vor dem Rathaus. Kinder ab sechs Jahren dürfen den Nachtwächter mit eigenen Laternen (keine Martinslaternen) begleiten. Im Museum werden noch weitere Laternen ausgegeben. Die Teilnahme an diesem ca. 90-minütigen Rundgang kostet fünf Euro, Kinder unter 12 Jahren sind kostenlos dabei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Foto: Stadt Rees
Die Teilnehmer der Kinderführung erfahren unterwegs viel Wissenswertes über das Leben im mittelalterlichen Rees. Vom Rathaus aus wird die Gruppe zunächst durch die Fallstraße zum Koenraad Bosman Museum ziehen, um dort das Stadtmodell und die unterirdischen Kasematten zu besichtigen. Danach geht`s mit Laternen über die jahrhundertealte Stadtmauer am Rhein entlang zurück zum Marktplatz.

Neben den öffentlichen Führungen werden auch ganzjährig Stadtrundgänge für Gruppen angeboten. Weitere Informationen zum Thema „Stadtführungen“ sind telefonisch unter Tel.: 02851 / 51-187 oder im Internet auf der städtischen Homepage www.stadt-rees.de in der Rubrik „Tourismus & Freizeit“, Unterpunkt „Stadt- und Themenführungen“ erhältlich.


Workshop „Hurra, der Herbst ist da!“ im Museum Kurhaus Kleve • Samstag, 27.10.2018, 11–12 Uhr

Der Herbst ist da und mit ihm die vielen Blätter, die von den Bäumen des Forstgartens fallen. Im Workshop für Kinder werden auf einer Runde durch den Park am Samstag, den 27. Oktober 2018, von 11 bis 12 Uhr Blätter gesammelt und auf unterschiedliche Arten (Frottage) auf Papier gebracht.

Der Workshop findet für Kinder zwischen 3 und 6 Jahren mit Begleitperson statt, die Gebühr beträgt 6 Euro pro Person (Kind und Begleitperson). Der Empfang des Museums nimmt Anmeldungen gerne entgegen (Tel. 02821 / 750 1-0, E-Mail kasse@museumkurhaus.de).


MUSEUM KURHAUS KLEVE

Ewald Mataré-Sammlung
Tiergartenstraße 41
47533 Kleve
Germany
Tel. 0049 / 2821 / 750 1-15
www.museumkurhaus.de
www.facebook.com/museumkurhaus
www.twitter.com/museumkurhaus

AUSSTELLUNGEN

– „Wasser und Wein: Neupräsentation der Sammlung I & II“

– „Haim Steinbach: every single day“ (22. September 2018 – 27. Januar 2019)

SAMMLUNG

– Ewald Mataré-Sammlung

– Atelier Joseph Beuys

– Exponate vom Mittelalter zur Gegenwart


ÖFFNUNGSZEITEN
Dienstag – Sonntag & Feiertage 11 – 17 Uhr (bis auf 24., 25. und 31. Dezember sowie 1. Januar und Rosenmontag



informiert:

Freitag, 19. Oktober 2018 - 19 Uhr

Unsere Wildpromotion

Unser Klassiker – immer wieder neu.
Genießen Sie ein besonderes 6-Gang-Überraschungsmenü inkl. Aperitif 69€ mit TOP-Weinen als Begleitung 98 €.



Und das erwartet Sie in den kommenden Monaten:

Freitag, 30.November 2018 - 19 Uhr Nacht der 1000 Lichter

Wir begrüßen den Advent - Zeit um etwas Ruhe in den Alltag zu bringen. Ein Tannenbaum vor dem Haus wird beleuchtet. Winterklänge, Glühwein und 1000 Lichter auf der Terrasse stimmen auf den Advent ein. Anschließend genießen Sie ein winterliches Menü im Kerzenschein mit weihnachtlichen Geschichten & Gedichten - Aperitif & Abendmenü 58 €.

Samstag, 01.Dezember 2018 16:30 Uhr Konzertnacht der 1000 Lichter

Wir begrüßen Sie auf unserer mit tausenden Lichtern beleuchteten Terrasse. Holz knistert in den Feuerkörben und spendet Wärme beim Geniessen unseres weißen Haus-Glühweins. Anschließend servieren wir bei Kerzenschein zwei Gänge des leckeren Menüs. Ein kleiner Spaziergang zur Kirche (300 m) – ein tolles Konzert des Instrumentalvereins Effeld erwartet Sie. gegen 20 Uhr erwarten wir zurück zum Hauptgang und Dessert. Aperitif, Häppchen, 4-Gang Menü 60 €.

Sonntag 16.Dezember 2018 Swinging Dinner 18 Uhr

Die großartige Sängerin Beverly Daley & Friends verzaubern Sie mit Winter- und Weihnachtsklängen. Wir servieren ein herrliches 4-Gang-Abendmenu mit Aperitif 59 €.

Alle Arrangements können Sie auch als Paket mit Übernachtung buchen.
Reservierungstelefon:02432 890280email:info@haus-wilms.de

Gerade noch eine Idee für ein Geschenk bekommen? J
Verschenken Sie Freude & Genuss
-mit einem persönlichen Haus Wilms Gutschein!

Gerne beraten wir Sie!

Ihr Team vom Haus Wilms.

Reservierungstelefon: 02432 / 890 280 oder

per E-Mail unter info@haus-wilms.de

I
nternet: www.haus-wilms.de


Zentrales Meisterwerk der Spätgotik für das Museum Kurhaus Kleve gesichert:

Neuerwerbung von Henrik Douvermans „Heiligen Drei Königen“ (um 1530-35)

Nach zwei Jahren intensiver Bemühungen ist es endlich geglückt: Mit der Unterstützung der Kulturstiftung der Länder, der Ernst von Siemens-Kunststiftung, des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, der Kunststiftung NRW, der Rudolf-August Oetker-Stiftung für Kunst, Kultur, Wissenschaft und Denkmalpflege, der Provinzial Rheinland Versicherung AG, der Irene Zintzen-Stiftung und weiteren heimischen Zuschussgebern ist es dem Freundeskreis Museum Kurhaus und Koekkoek-Haus Kleve e.V. gelungen, die bedeutende spätgotische Skulpturengruppe „Heilige Drei Könige“ (um 1530-35) von Henrik Douverman für die Sammlung des Museum Kurhaus Kleve zu erwerben.


Henrik Douverman - Heilige Drei Könige - Foto Christian Wucherpfennig

Es handelt sich um die spektakuläre Neuerwerbung einer kostbaren Rarität: Die jahrzehntelang unbekannte und erst durch eine Auktion 2005 in London für die Öffentlichkeit neu entdeckte Gruppe der „Heiligen Drei Könige“ gilt durch ihre herausragende künstlerische und handwerkliche Qualität als eines der Hauptwerke des spätgotischen niederrheinischen Bildhauers Henrik Douverman. Technisch virtuos dargestellt sind drei vollplastisch gearbeitete Figuren aus Eichenholz, die jeweils zwischen 81 und 85 Zentimetern hoch sind. Die drei Könige Caspar, Melchior und Balthasar verfügen über reich ausgestattete Gewänder und aufwändige Frisuren. Jeder König besitzt einen durch individuelle Gestik und Physiognomie getragenen expressiven Ausdruck. Der älteste der drei, Melchior, veranschaulicht mit seinem langen Bart, der Halbglatze und dem gealterten Antlitz sowohl das alte Europa als auch das Alter des Menschen. Gemäß der Überlieferung ist er der erste, der sich vor dem Jesuskind niederkniet und ihm sein Geschenk in der Form von Goldmünzen in einem Gefäß darreicht. Der mittlere König Caspar trägt ein modisches Barett, einen zweispitzigen Bart, ein mit Saumbändern geschmücktes, samt fallendes Wams und zeitgenössische Kuhmaulschuhe. Er repräsentiert den Kontinent Asien und das mittlere Alter des Mannes. Dem Jesuskind bringt er ein prunkvoll gestaltetes Weihrauchfass. Der jüngste der drei Könige, der sowohl Afrika als auch die Jugend darstellt, ist Balthasar, der am extravagantesten gekleidet ist. Von den Schultern bis zu den Oberschenkeln trägt er ein geschlitztes und gefüttertes Gewand in der Kleidermode der Renaissance, das durch einen hoch stehenden Kragen abgeschlossen ist und aufwändig gearbeitete Puffärmel besitzt. In einer theatralischen Geste, unterstützt durch einen direkten Blick und leicht geöffneten Mund, hebt er mit der rechten Hand den Deckel eines kostbaren Gefäßes mit Myrrhe ab, das er am anderen Ende seines Körper mit seiner linken Hand hält. Durch ihre ausgeprägte Charakterisierung und ihren lebendigen Stil agieren diese besonderen „Heiligen Drei Könige“ wie Schauspieler miteinander, deren Auftritt vom Künstler geradezu theatralisch organisiert ist. Bei aller spätmittelalterlichen Verklärung und Entrückung besitzen sie in ihrem Auftreten etwas Modernes, Zeitloses, gar Epochenübergreifendes – wodurch sie als geradezu spektakuläre Neuerwerbung für das Klever Museum zu werten sind.

Der ab 1508 zunächst in Kleve, ab ca. 1517 bis 1543 in Kalkar tätige Bildschnitzer Henrik Douverman zählt zu den bedeutendsten Meistern der niederrheinischen Skulptur der Spätgotik in Deutschland. Sein „Sieben-Schmerzen-Altar“ in der Kirche St. Nicolai in Kalkar ist ein Höhepunkt europäischer Skulptur des Späten Mittelalters. Die in seiner Predella eingefasste Darstellung der „Wurzel Jesse“ im wild wuchernden Geäst genießt weltweite Bekanntheit. Neben Werken in Kalkar und Xanten gelten die Skulpturen des „Heiligen Christophorus“ im Museum Catharijneconvent, Utrecht, eine „Thronende Muttergottes“ im Musée de Cluny, Paris, eine „Heilige Ursula“ im Rijksmuseum, Amsterdam, und eine „Verkündigungsgruppe“ in Privatbesitz als seine Hauptwerke.

Die Skulpturengruppe der „Heiligen Drei Könige“ befindet sich schon seit über einem Jahrzehnt als Dauerleihgabe aus belgischem Privatbesitz im Museum Kurhaus Kleve. Nach dem Tod des Besitzers drohte 2016 der Verkauf der Dreikönigsgruppe auf dem internationalen Markt. Nur durch das Engagement des Klever Museumsvereins, bundesweiter Stiftungen und Unterstützer konnte die Gruppe nach zweijähriger intensiver Arbeit des Museumsteams für Kleve und die Öffentlichkeit gesichert werden. Die Neuerwerbung erweitert die Sammlung des Museum Kurhaus Kleve auf geradezu vorzügliche Weise, in der in den letzten Jahrzehnten ein hervorragender Überblick zur niederrheinischen Skulptur der Spätgotik und Renaissance aufgebaut worden ist.



MUSEUM KURHAUS KLEVE

Ewald Mataré-Sammlung
Tiergartenstraße 41
47533 Kleve
Germany
Tel. 0049 / 2821 / 750 1-15
www.museumkurhaus.de
www.facebook.com/museumkurhaus
www.twitter.com/museumkurhaus

AUSSTELLUNGEN

– „Wasser und Wein: Neupräsentation der Sammlung I & II“

– „Haim Steinbach: every single day“ (22. September 2018 – 27. Januar 2019)

SAMMLUNG

– Ewald Mataré-Sammlung

– Atelier Joseph Beuys

– Exponate vom Mittelalter zur Gegenwart


ÖFFNUNGSZEITEN
Dienstag – Sonntag & Feiertage 11 – 17 Uhr (bis auf 24., 25. und 31. Dezember sowie 1. Januar und Rosenmontag


Workshop „Freies Malen in den Ferien“ im Museum Kurhaus Kleve • Samstag, 20.10.2018, 11–13 Uhr

In diesem Workshop für Kinder und Jugendliche können eigene Bildideen mitgebracht werden oder man kann sich von den Materialien in der Wunderkammer inspirieren lassen. Am Samstag, den 20. Oktober 2018, von 11 bis 13 Uhr hat die Kursleiterin Monika Buchen als Überraschung ein paar besondere Künstlerutensilien vor Ort.

Der Workshop findet für Kinder und Jugendliche ab 6 Jahren statt, die Gebühr beträgt 10 Euro pro Person. Der Empfang des Museums nimmt Anmeldungen gerne entgegen (Tel. 02821 / 750 1-0, E-Mail kasse@museumkurhaus.de).

MUSEUM KURHAUS KLEVE

Ewald Mataré-Sammlung
Tiergartenstraße 41
47533 Kleve
Germany
Tel. 0049 / 2821 / 750 1-15
www.museumkurhaus.de
www.facebook.com/museumkurhaus
www.twitter.com/museumkurhaus

AUSSTELLUNGEN

– „Wasser und Wein: Neupräsentation der Sammlung I & II“

– „Haim Steinbach: every single day“ (22. September 2018 – 27. Januar 2019)

SAMMLUNG

– Ewald Mataré-Sammlung

– Atelier Joseph Beuys

– Exponate vom Mittelalter zur Gegenwart


ÖFFNUNGSZEITEN
Dienstag – Sonntag & Feiertage 11 – 17 Uhr (bis auf 24., 25. und 31. Dezember sowie 1. Januar und Rosenmontag


Veranstaltungen Oktober des LWL TextilWerks

LWL-Industriemuseum TextilWerk Bocholt
Newsletter Oktober 2018
Liebe Freunde des TextilWerks Bocholt,

ein letztes Mal widmen wir uns in diesem Monat den feinen Maschen. Zum Ausstellungsende am Sonntag (7.10.) begibt sich der Schauspieler Ralf Melzow um 17 Uhr auf eine poetische und musikalische Reise rund um die feinen Strümpfe und das weibliche Bein. Begleitet wird er am Klavier von Jan Klinkenberg. Oft beschrieben, in Gedichten bewundert und in Liedern besungen, ist der Strumpf ein sinnliches Erlebnis. Das Publikum begleitet Melzow und Klinkenberg bei diesem amüsanten „Wanderkonzert“ durch die Ausstellung „Maschen – Mode – Macher“ und erhält so einen spannenden, neuen und augenzwinkernden Blick auf die gestrickten Kunstwerke und vorgestellten Strumpfdynastien. Der Eintritt ist frei.

Alle Termine des Monats Oktober finden Sie als Übersicht in diesem Newsletter. Schauen Sie auch in unserem Blog vorbei. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihr Team des TextilWerks Bocholt
Veranstaltungen Oktober
Tipp des Monats

Mi, 3.10. | 14-18 Uhr
Türöffner-Tag der „Sendung mit der Maus“
Kreative und spielerische Angebote für kleine und große Besucher. Sonst verschlossene Türen werden geöffnet und ermöglichen einen Blick hinter die Kulissen des Museums.
Eintritt frei. Ort: Weberei
So, 7.10. | 17 Uhr
Maschen, Musik und Melzow
Wanderkonzert durch die Sonderausstellung „Maschen – Mode – Macher. Deutsche Strumpfdynastien“
mit Gesang, Gedichten und Musik von Ralf Melzow und Jan Klinkenberg,
6 Euro. Ort: Spinnerei
Mi, 10.10. | 12–16 Uhr
Die spinnen wohl… Die Restauratoren lassen sich über die Schulter schauen. Maschinenvorführung. Ort: Spinnerei

Di, 16.10. | 18–21 Uhr
Mi, 17.10. | 18–21 Uhr
Do, 18.10. | 18–21 Uhr
Herbstferien-Aktion: Spuk in der alten Fabrik. Nach einer Entdeckungstour lauschen Kinder von 8-10 Jahren Spukgeschichten und stärken sich am Lagerfeuer oder am Kohleherd in der Arbeiterküche. Kosten: 5,50 Euro pro Termin. Anmeldung erforderlich. Ort: Weberei

So, 28.10. | 14 Uhr
Familienführung „Schauen, Staunen, Spüren“ für (Groß-)Eltern und Kinder. Ort: Spinnerei

Die Termine der kommenden Monate finden Sie auf der Veranstaltungsseite unserer Homepage.
Sonderausstellungen
Maschen – Mode – Macher
Deutsche Strumpfdynastien
25. März bis 7. Oktober 2018

Die Ausstellung widmet sich der Faszination des vielfältigen Kleidungsstücks und spannt den Bogen von der Herstellung bis zum fertigen Produkt. Vorgestellt werden Dynastien wie Kunert, Falke sowie Schulte & Dieckhoff.
Zur Ausstellungsseite...
Lust auf Leben – Fotos von
Johannes Weber aus seinem Dorf
2. Juli 2017 bis 7. Oktober 2018

In mehr als 6.000 Fotografien hielt der Amateurfotograf Johannes Weber zwischen 1946 und 1955 mit seiner Leica-Kleinbildkamera das Leben im münsterländischen Nottuln fest.
Zur Ausstellungsseite...
LWL-Industriemuseum
Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
TextilWerk Bocholt
Weberei: Uhlandstraße 50 / 46397 Bocholt
Spinnerei: Industriestraße 5 / 46395 Bocholt
www.lwl-industriemuseum.de

Das Museum ist dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Maryna Shefer: „Momente“ • Ausstellung im Rathaus (30.09.2018 - 11.01.2019)

REES. Am Sonntag, 30. September eröffnet der Reeser Bürgermeister Christoph Gerwers die Ausstellung mit dem Titel „Momente“ der Künstlerin Maryna Shefer aus Duisburg. Die Veranstaltung beginnt um 11.30 Uhr im Rathaus der Stadt Rees.


Fotos: Stadt Rees

Der Kunsterzieher Johannes Beenen wird die Einführung übernehmen. Der musikalische Rahmen wird von einem Streicherensemble der Haldern Strings e.V. gestaltet. Die Ausstellung wird bis zum 11. Januar 2019 im Rathaus der Stadt Rees zu sehen sein.


Aus Alt wird Neu • „diefloh“ lädt erneut zum Stöbern und Flanieren ins Wunderland Kalkar ein (26.08.+21.10.+16.12.2018)


Gegenstände, die im (subjektiven) Auge des Betrachters nicht mehr von Nutzen sind oder an Wert
verloren haben, gehören noch lange nicht „zum alten Eisen“ oder in die Altkleidersammlung. Ganz im Gegenteil: Auf dem beliebten XXL-Trödelmarkt „diefloh“ im Messe und Kongresszentrum Kalkar warten zahlreiche Gegenstände auf neue Besitzer, um diesen erneut einen echten Mehrwert stiften zu können!

Auf einem Flohmarkt tummeln sich stets unterschiedlichste Charaktere:
Sammler, die noch das ein oder andere Stück suchen, um ihre Sammlung zu vergrößern oder zu vervollständigen; Liebhaber antiker Stücke, die nach Schätzen Ausschau halten, die ihr Herz im Handumdrehen erobern und natürlich Schnäppchenjäger, die hart aber fair um den günstigsten Preis feilschen. Alle kommen jedoch mit dem gleichen Ziel - möglichst nicht mit leeren Händen nach Hause zu gehen. Um dies zu verhindern wird ihnen ein breites Repertoire aus den beliebtesten Kategorien, an mehreren Sonntagen des 2. Halbjahres von jeweils 10.00 bis 17.00 Uhr, geboten:
• Antik, Edeltrödel und Second-Hand-Ware
• CD’s, Schallplatten und Musikinstrumente
• Kunsthandwerk, Schmuck, Bilder und Gemälde
• Modelautos, Modeleisenbahnen, Spielzeug, Lego, Puppen
• Kameras, Porzellan, Silber, Briefmarken, etc.
Termine im 2. Halbjahr:
Tag Datum Ort
Sonntag 26.08.2018 HanseHalle
Sonntag 21.10.2018 HanseHalle
Sonntag 16.12.2018 HanseHalle
Diese Termine sind perfekt, um sich einen schönen Tag zu machen, durch die Reihen des Marktes zu schlendern und vielleicht das ein oder andere wahre Schnäppchen zu ergattern. Für das leibliche Wohl wird selbstverständlich gesorgt (gegen kleines Geld).
Aussteller-Anmeldungen und Informationen unter: Markt- und Werbebüro Rainer M. Vogt (Tel.
0281/89151) und im Internet auf www.diefloh.de oder www.messekalkar.de.

Eintrittspreise:

Erwachsene: 2,00 €
Kinder bis 12 Jahre Eintritt frei

Ort:

Messe- und Kongresszentrum Kalkar/Wunderland Kalkar
Griether Str. 110-120
47564 Kalkar


Unser Ausflugstipp für die Eifel • Nostalgische Bahnfahrt sonntags mit der Oleftalbahn (bis 28.10.2018)

Und sonntags mit der Oleftalbahn

Seit letztem Sonntag fährt sie wieder: Die Flitsch! Vom 20. Mai bis zum 28. Oktober 2018 fährt sonntags wieder der historische MAN-Triebwagen über die denkmalgeschützte Bahnstrecke durch das liebliche Urft- und Oleftalbahn von Kall nach Hellenthal. Mit dem Zug erreicht man die Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele entlang der Oleftalbahn. Ob eine entspannende Wanderung durch den wunderschönen Nationalpark Eifel, zu Vogelsang-IP, per GPS geführte Radtouren durch das Urft- und Oleftal oder ob man einfach man nur das Flair der nostalgischen Fahrt mit dem historischen MAN-Schienenbus genießen will, man entspannt bei der gemütlichen Fahrt im historischen Ambiente des historischen Schienenbusses. Bahnfahren wie anno dazumal. Alles ist möglich, die Oleftalbahn ist der Ausgangspunkt für einen gelungenen Ausflug. Die 17,8 km lange Bahnstrecke, die erstmalig im Jahr 1884 befahren wurde, verläuft immer noch in der alten Streckenführung und ist das längste Streckendenkmal in NRW. Stilecht dazu gehört die für normalspurige Eisenbahnen einzigartige Ortsdurchfahrt des malerischen Ortes Olef, wo der Zug mitten über den Dorfplatz fährt, der Zugbegleiter mit der rotweißen Fahne voran.

An jedem ersten Sonntag im Monat begrüßt das Team der Oleftalbahn die Fahrgäste auf dem ersten Zug des Sonntages mit einem Glas Sekt. Denn dann findet die monatliche Frühstücksfahrt statt. In Hellenthal angekommen, erwartet die Fahrgäste ein reichhaltiges Frühstückbuffet in der „Alten Posthalterei“. Zur Frühstücksfahrt, die 26 Euro kostet, sollte man sich anmelden: bubi-schleiden@web.de. Die Oleftalbahn fährt jeden Sonntag vom 20. Mai bis einschließlich 28. Oktober 2018.

Umfangreiche Informationen, Tipps, Fahrzeiten und Fahrpreise findet man auf der Internetseite www.oleftalbahn.de. / www.oleftalbahn.eu oder www.facebook.com/Oleftalbahn/. Das Team der Oleftalbahn freut sich schon auf Sie.


Aktuelles aus Haus Wilms

Den Newsletter von unserem Kunden Haus Wilms

erreichen Sie durch anklicken des nachstehenden Links.
Sie gelangen direkt auf die Internetseiten von Haus Wilms.


http://www.haus-wilms.de/restaurant/



Hier können Sie sich frühzeitig über alle geplanten Highlights informieren und direkt Kontakt aufnehmen.


Ausflugs- und Veranstaltungstipp - Textilwerk Bocholt

Durch anklicken des nachstehenden Links bekommen Sie Informationen zum Textilwerk Bocholt.
Über einen Besuch freut sich das gesamte Team im Textilwerk.

Redaktion
Helmut Bauhüs

Aktuelles aus dem Haus Hotel Pfeiffer in Haltern

Den Aktionskalender von unserem Kunden Sythener Flora

erreichen Sie durch klicken auf den nachstehenden Link.
http://www.hotel-pfeiffer.de/aktuelles/